Stellung des
Freiwilligenmanagements in der Organisation

Modul 5 zur „Freiwilligenkoordination BFE“

Frage(n) vorweg: Was ist der Kern der Arbeit von Ehrenamtskoordinator_innen in Unterkünften für Geflüchtete? Welche Rolle nimmt die Ehrenamtskoordination in der Organisation ein?

Teilnehmende des Jour Fixe

Zusammenfassung: Worum es geht

Im Rahmen von vier Jours Fixes des Beratungsforums Engagement für Geflüchtete im Juni 2017 diskutierten Ehrenamtskoordinator_innen aus Berliner Unterkünften für geflüchtete Menschen über die Stellung und die Rolle von Ehrenamtskoordination in den Einrichtungen. Die wichtigsten Ergebnisse dieses Austausches werden hier abgebildet. Außerdem hat das Team des Beratungsforums Engagement weitere Materialien zur Unterstützung der Arbeit von Ehrenamtskoordinator_innen recherchiert und hier zusammengetragen.

Aus der Praxis der Ehrenamtskoordinator_innen in Berliner Unterkünften für Geflüchtete

Die Ehrenamtskoordination in Unterkünften für Geflüchte Menschen wird als komplexes Arbeitsfeld wahrgenommen. Ehrenamtskoordinator_innen arbeiten an einer Schnittstelle zwischen verschiedenen Akteur_innen innerhalb und außerhalb der Einrichtungen. Gleichzeitig wird derzeit noch viel ausprobiert, in vielen Fällen gibt es keine oder nur sehr vage Vorgaben, wie die Position praktisch ausgefüllt werden kann. Ehrenamtskoordinator_innen kommt somit auch eine Rolle als Innovator_innen und Pionier_innen zu.

Dabei wird die Bezeichnung „Ehrenamtskoordinator_in“ von vielen als (derzeit) nicht passend empfunden. Oftmals umfassen die Tätigkeiten neben der Koordination von Ehrenamtlichen auch weitere Tätigkeiten.

Als Ziele ihrer Arbeit nennen Ehrenamtskoordinator_innen:

– Bereitstellen von Beschäftigung / Struktur für Bewohner_innen
– Vermitteln von Freude / Spaß (für Bewohner_innen und Ehrenamtliche)
– Helfen ermöglichen
– Sinn stiften
– Selbsterfüllung der EAK_innen in der eigenen Arbeit
– Verantwortung tragen
– Verantwortlichkeiten klären
– Bindungen aufbauen und pflegen
– Identifikation stiften

Die folgenden Tätigkeiten werden von Ehrenamtskoordinator_innen durchgeführt:

– Partizipativ Projekte entwickeln, verbessern, praktisch umsetzen
– Ressourcen organisieren
– Bedarfe ermitteln / Marktforschung
– Sozialarbeit
– Integrationshilfe
– Veranstaltungsmanagement
– Garten- und Handwerksarbeit
– Netzwerken
– Moderieren
– Öffentlichkeitsarbeit / Präsentation der eigenen Arbeit
– Wissensmanagement
– Konfliktmediation
– Mentoring
– Übersetzungsarbeit
– Betreuung
– Begleitung
– Recherchearbeit
– Koordinierungsrunden veranstalten
– Match-Making
– Kuratierung (von Projekten)
– Motivationsarbeit
– Erstellung von und Arbeit mit Texten
– Tätigkeiten als Seelsorger_innen
– Gesundheitsmanagement
– Expertise für interkulturellen Dialog
– Regionalmanagement

Teilnehmende des Jour Fixe

Ansätze aus dem (Freiwilligen)management

– Zwar geht der Aufgabenbereich von Ehrenamtskoordinator_innen in Unterkünften für Geflüchtete, wie oben beschrieben, über die Koordination von Ehrenamtlichen hinaus. Dennoch gehört die Freiwilligenkoordination zum Kernbereich der Tätigkeiten von Ehrenamtskoordinator_innen. Die klassischen Aufgaben des Freiwilligenmanagements sind in dieser Lernumgebung auf der Seite zum Modul 1 zusammengefasst.

– Charakteristisch für das traditionelle Aufgabenspektrum von Freiwilligenkoordinator_innen in verschiedenen Engagementbereichen ist z.B. die Darstellung dieser Aufgaben beim Schwäbischen Turnerbund

– Eine interessante Ressource zur Arbeit mit Projekten führte der Referent des Moduls 5, Oliver Schmidt von der Hultgren Nachhaltigkeitsberatung UG vor: die Methode des Projekt-Canvas (Projekt-Leinwand). Das Projekt-Canvas dient der Visualisierung komplexer Zusammenhänge auf einen Blick. Es setzt relevante Handlungsfelder zueinander in Beziehung: das Angebot (mit seinen un-terschiedlichen praktischen, emotionalen und sozialen Nutzendimensionen), die Zielgruppen (mit ihren unterschiedlichen Ansprüchen, Haltungen und Problemen) und die notwendigen Aktivitäten, die für uns (oder unsere Partner) daraus resultieren.

– Ein anderes Werkzeug, dass zur Verbesserung der Angebote, die Ehrenamtskoordinator_innen ihren Zielgruppen machen, genutzt werden kann, ist die Blue Ocean-Methode

Aus der Diskussion

# Zahlreiche Ehrenamtskoordinator_innen haben keine aussagekräftigen Aufgaben- bzw. Stellenbeschreibungen. Somit werden Aufgaben und Rollen oft selbst definiert. Wie könnte eine Stellenbeschreibung für Ehrenamtskoordinator_innen aussehen?
(Lösungsansatz: Einige Betreiber arbeiten intern an der Weiterentwicklung der Rolle der Ehreanmtskoordinator_innen. In den Betreiberverträgen des LAF sind die Aufgaben von und das Anforderungsprofil an Ehrenamtskoordinator_innen sehr grob umrissen. Es wird aber wohl auch beim LAF an einer ausführlichen Stellenbeschreibung gearbeitet.)


BERATUNGSFORUM ENGAGEMENT FÜR GEFLÜCHTETE
„Freiwilligenkoordination BFE“ | „Freiwilligenkoordination BFE“ – Modul 5
aktualisiert: 18.05.2017