Archiv für August 2017

Studie betont Wichtigkeit von Teilhabe zur Vermeidung von Konflikten in Unterkünften

In ihrer Studie analysiert Friedens­forscherin Isabelle Bauer Kon­flik­te in und um Unterkün­fte für Geflüchtete. Um diesen Vorzubeu­gen betont sie die Wichtigkeit von gesellschaftlich­er Teil­habe und eige­nen Gestal­tungsmöglichkeit­en Geflüchteter. Außer­dem emp­fiehlt sie den Aus­bau von kom­mu­nalen Koop­er­a­tionsnet­zw­erken um “ein fried­volles Zusam­men­leben zu ermöglichen, Diskri­m­inierung zu bekämpfen und gesellschaftliche Teil­habe zu fördern”. Diese Net­zw­erke wirken laut der Studie als Inte­gra­tionszen­tren und wer­den aus Koop­er­a­tio­nen von Akteuren aus Ver­wal­tung und Zivilge­sellschaft gebildet.

Als konkrete Maß­nah­men zur Kon­flik­t­präven­tion in Unterkün­ften nen­nt de Studie:

• Kon­trolle der Wohn­qual­ität,
• Gewährleis­tung von Sicher­heit, Gewaltschutzkonzepte,
• Soziale Betreu­ung und Beratung in asyl­rechtlichen Fra­gen,
• Interkul­turelle Beratung­steams,
• Frauen- und fam­i­lien­gerechte Unter­bringung,
• Mitwirkungsmöglichkeit­en wie z.B. Heim­beiräte, Sprecher­grup­pen,
• Ein­bindung der Bewohner_innen in Gemein­schaft­sauf­gaben,
• Par­tizipa­tives Erstellen ein­er Hau­sor­d­nung,
• Mit­spracherecht bei zen­tralen The­men wie Essensver­sorgung,
• Bil­dungsange­bote
• Ver­anstal­tun­gen, die Infor­ma­tio­nen zum Leben in Deutsch­land bieten,
• Sport- und Freizei­tange­bote und
• Anbindung der Ein­rich­tung an den ÖPNV

(vgl. S.14)

➟ Zur Studie

➟ Kurz­fas­sung der Studie

➟ Inter­view mit der Autorin

Kon­flik­t­präven­tion | Geflüchtete

 

Wie steht es um die Berliner Engagement­strategie? Einladung zum Runden Tisch

LFAB

Neun Monate nach Un­ter­zeich­nung der Koa­li­tions­ver­ein­ba­rung 2016–2021: Wie ste­ht es um die Berlin­er En­ga­ge­ment­stra­te­gie?
Zweit­er Run­der Tisch „Zivil­ge­sell­schaft.Ber­lin“ 2017 zur För­de­rung des Frei­willi­gen Engage­ments

Zeit und Ort: 13.09.2017, 17 – 19 Uhr, Rotes Rathaus, 337, Louise-Schroed­er-Raum, Rathausstraße 15, 10178 Berlin – Teil­nahme nur nach Anmel­dung möglich, siehe Info unten!

Gäste: Dr. Susan­na Kahle­feld, Vor­sitzende und Sprecherin für Par­ti­zi­pa­ti­on und Beteili­gung des Auss­chuss­es bürgerschaftli­ches En­ga­ge­ment und Par­tizipa­tion, Abge­ord­neten­haus von Berlin; Sabine Brahms, Abteilungsleitung Quartiers- und Freiwilligenmanage­ment, All­ge­meine Deutsche Schiff­sz­im­mer­er-Genossen­schaft eG – Ge­nos­sen­­schaft­li­ches Woh­nung­sun­ternehmen, Vor­stand AKTIVOLI-Lan­des­net­z­­w­erk Ham­burg e.V..

Es lädt ein: Lan­des­frei­willi­ge­na­gen­tur Berlin gemein­sam mit dem Lan­des­netz­werk Bürg­eren­gage­ment Berlin.

Am 8. Dezem­ber let­zten Jahres haben die Regierungsparteien ih­re Koali­tionsvere­in­barung “Berlin gemein­sam gestal­ten” ge­trof­fen. Unter der Stich­marke Ehre­namt fördern und vor Ort stärken heißt es dort: Die Koali­tion erar­beit­et in einem par­tizipa­tiv­en und res­sort­übergreifenden Prozess eine Engage­mentstrate­gie als einen Baustein zur Stärkung des Net­zw­erkes des ehre­namtlichen bür­ger­schaft­lichen Engage­ments. Wir fra­gen nach: Was macht das Abge­ord­neten­haus, was bewegt sich im Sen­at und seinen Ver­wal­tun­gen, was tut sich in den Bezirken? Und wir schauen nach Ham­burg, Stadt­staat wie Berlin: Dort hat­te der Sen­at am 15. Juli 2014 die ➟ Ham­burg­er Strate­gie für frei­williges Engage­ment 2020 beschlossen. Was hat sich dort seit­dem getan, was ist der Stand?

Anmel­dung ➟ Ein­ladung: Zweit­er Run­der Tisch 2017

Infor­ma­tio­nen zum The­ma des Run­den Tis­ches:
➟ Koali­tionsvere­in­barung zwis­chen Sozialdemokratis­che Partei Deutsch­lands (SPD) Lan­desver­band Berlin und DIE LINKE Landes­ver­band Berlin und BÜNDNIS 90/ Die Grü­nen Lan­desver­band Berlin für die Leg­is­laturpe­ri­ode 2016–2021 (08.12.2016)
➟ Teil­haben: Frei­willige und ehre­namtliche Tätigkeit­en, bür­ger­schaft­li­ches Engage­ment und Engage­ment­poli­tik in der Koa­li­ti­ons­ver­ein­ba­rung 2016–2021. Syn­opse (31.12.2016)
➟ Mit Blick nach vorn. Die neue R2G-Koali­tion in Berlin hat sich en­ga­ge­ment­po­li­tisch viel vorgenom­men. Kurz vorgestellt und kom­men­tiert (31.01.2017)
➟ Ham­burg­er Strate­gie für frei­williges Engage­ment 2020

Runde Tis­che Zivilgesellschaft.Berlin | Runde Tis­che 2017