Einladung Netzwerktreffen 2.2021 – Projektvorstellungen

Ein­la­dung zum BfE-Netz­werk­tref­fen am 18. August 2021
von 10–11.30 Uhr online auf Zoom

Am 18. August freu­en wir uns auf das zwei­ten Netz­werk­tref­fen 2021 mit vier span­nen­den Pro­jek­ten im Bereich Flucht/​Migration und Teilhabe.

➟ zur Anmeldung

Pro­gramm

1. „Dezen­tra­le Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­struk­tur für Gewalt­schutz in Flücht­lings­un­ter­künf­ten“ – ein Pro­jekt von fünf Wohl­fahrts­ver­bän­den, vor­ge­stellt von Tatevik Dal­laky­an, Alba­tros gGmbH. 
In Ber­lin, Bran­den­burg und Meck­len­burg-Vor­pom­mern berät das Pro­jekt zur Kon­zep­ti­on und Umset­zung von Schutz­kon­zep­ten, unter­stützt den Auf­bau von Koope­ra­ti­ons- und Netz­werk­struk­tu­ren und orga­ni­siert Fortbildungen

2. „Ber­li­ner unab­hän­gi­ge Beschwer­de­stel­le“ – der Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe e. V., vor­ge­stellt von Kai­es Boukhris.
Anfang des Jah­res hat nach einem zwei­jäh­ri­gen Ent­wick­lungs­ver­fah­ren koor­di­niert durch die SenI­AS die Ber­li­ner unab­hän­gi­ge Beschwer­de­stel­le (BuBs) den Betrieb auf­ge­nom­men. Sie soll auf Lan­des­ebe­ne eine Anlauf­stel­le für Beschwer­den und Kri­ti­ken von geflüch­te­ten Men­schen sein, die in LAF-Unter­künf­ten leben.  

3. “ MPs2030 “ – ein Pro­jekt von Impact – Civil Socie­ty Rese­arch and Deve­lo­p­ment e.V., vor­ge­stellt von Eva Welling
Das Pro­jekt unter­stützt jun­ge Men­schen, die neu nach Deutsch­land gekom­men sind, mit Wochen­end­se­mi­na­ren und online-Tref­fen dabei, poli­tisch oder zivil­ge­sell­schaft­lich aktiv zu werden. 
(Update: die Vor­stel­lung von Impact kann zu die­sem Ter­min nicht stattfinden)

Ablauf

Für jede Pro­jekt­vor­stel­lung inklu­si­ve Rück­fra­gen ist maxi­mal eine hal­be Stun­de Zeit eingeplant. 
Wir star­ten pünkt­lich um 10 Uhr mit der ers­ten Pro­jekt­vor­stel­lung, die anschlie­ßen­den Vor­stel­lun­gen kön­nen in der Anfangs­zeit abweichen. 

Wir freu­en uns dar­auf, die span­nen­den Pro­jek­te im Aus­tausch mit euch/​Ihnen allen kennenzulernen!

➟ zur Anmeldung

 

Die Ver­an­stal­tung rea­li­sie­ren wir über das Web­kon­fe­renz­sys­tem Zoom in der zum Ter­min aktu­el­len Ver­si­on. Zur Orga­ni­sa­ti­on einer Video­kon­fe­renz mit Zoom wer­den auf einem exter­nen Ser­ver fol­gen­de Daten zur Sicher­stel­lung des tech­ni­schen Betriebs, zur Stö­rungs­be­he­bung und zur Feh­ler­ana­ly­se gespei­chert: IP-Adres­se des anfra­gen­den Rech­ners, MAC Adres­se des anfra­gen­den Rech­ners, ande­re Gerä­te-IDs (UDID), Brow­ser­ken­nung, Gerä­te­typ, Cli­ent-Ver­si­on, Kame­ra­typ, Mikro­fon oder Laut­spre­cher, Datum und Uhr­zeit des Zugriffs, Name des/​der Teil­neh­men­den. Es wer­den fol­gen­de Audio‑, Video-und Text­da­ten der Teil­neh­men­den über­tra­gen: Dau­er des Mee­tings, E‑Mail-Adres­se, Name oder ande­re Daten, die Teil­neh­men­de ein­ge­ben, um sich im Mee­ting zu iden­ti­fi­zie­ren, Beginn und Ende (Zeit) der Teil­nah­me von Teil­neh­men­den, Chat-Sta­tus Audio‑, Video-und Text­da­ten der Teil­neh­men­den kön­nen auf­ge­zeich­net und gespei­chert wer­den. Die Auf­zeich­nung der Jour Fixe-Sit­zun­gen ist nicht geplant. Der Anbie­ter der Kon­fe­renz­tech­nik, Zoom Video Com­mu­ni­ca­ti­ons, ver­ar­bei­tet die Daten gemäß der Daten­schutz­er­klä­rung des Anbie­ters. Mit mei­ner Anmel­dung stim­me ich die­ser Bedin­gung zu.