Infomail 3.21

Ange­bo­te und Infor­ma­tio­nen für Geflüch­te­te und Unterkünfte:

  • Das Bil­dungs­werk Kreuz­berg bie­tet einen Vor­be­rei­tungs­kurs für geflüch­te­te Frau­en zur Qua­li­fi­zie­rung als Tages­müt­ter an. Der 8‑monatige Kurs ist kos­ten­frei und beginnt ab dem 15. Febru­ar 2021.
    Inter­es­sier­te mel­den sich bit­te kurz­fris­tig bei der Pro­jekt­zu­stän­di­gen Anne Haken!
    Kon­takt & alle Infos im Fly­er.

  • Women for Com­mon Spaces e. V. bie­tet im Feb/​März zwei mehr­tä­ti­ge Work­shops für ara­bisch spre­chen­de geflüch­te­te Frau­en. Ange­spro­chen sind vor allem Frau­en aus Mar­zahn-Hel­lers­dorf, aber auch Frau­en aus ande­ren Bezir­ken sind will­kom­men. Hier geht’s zu den Ein­la­dun­gen bei­der Ver­an­stal­tun­gen auf de/​ar.

  • Das Pro­jekt Sco­ring Girls von han​war​.help e. V. ist ein Berufs­ori­en­tie­rungs­pro­gramm, das Mäd­chen auf der Suche nach einem Aus­bil­dungs­platz für Sep­tem­ber 2021 oder 2022 sowie bei der Berufs­wahl, dem Schrei­ben der Bewer­bung und der Vor­be­rei­tung auf das Vor­stel­lungs­ge­spräch unter­stützt. Alle Infos & Anmeldung

  • Der Ver­ein Impact e. V. bie­tet das Semi­nar­pro­gramm „MPs 2030“, das jun­ge Neu­zu­ge­wan­der­te dabei unter­stützt, in Poli­tik und Zivil­ge­sell­schaft aktiv zu wer­den. Das Pro­gramm rich­tet sich an jun­ge Men­schen im Alter von 18 bis 32 Jah­ren, die kei­ne Staatsbürger*innen von EU-Mit­glieds­staa­ten sind und wäh­rend der letz­ten zehn Jah­re nach Deutsch­land gekom­men sind. Inter­es­sier­te kön­nen sich bis 21. März 2021 bewer­ben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen & Bewerbung 

  • Die Fach­stel­le für Sucht­prä­ven­ti­on im Land Ber­lin bie­tet Fly­er auf vier Spra­chen zum Umgang mit Medi­en in der Familie.

  • Das Netz­werk Ber­lin Hilft hat neue Hin­wei­se für einen Note­book-Zuschuss für Schüler:innen über das Job­cen­ter zusammengestellt

  • Die Bro­schü­re Will­kom­men zu Hau­se des Bezirks­amts Rei­ni­cken­dorf beschreibt und infor­miert über zen­tra­le The­men unmit­tel­bar zum Zeit­punkt des Bezugs einer Woh­nung und der ers­ten Zeit danach. Erhält­lich auf zehn Spra­chen sowie Ein­fa­cher Spra­che hier.

 

Ange­bo­te für Ehrenamtskoordinator:innen  und Freiwillige:

  • Am 16. Febru­ar fin­det derOnline-Work­shop „Diver­si­ty – eine Ein­füh­rung“ des Mobi­len Bera­tungs­teams (MBT) Ber­lin statt. Wei­te­re Infos & Anmeldung

  • Online-Fach­tag am 17. Febru­ar: Men­ta­li­tät der Diver­si­tät. Was bedeu­tet Diver­si­täts­kom­pe­tenz? Der Fach­tag ist zugleich Abschluss­ver­an­stal­tung des Pro­jekts Akti­on: Raum­Öff­nen!, das drei Jah­re in Ber­li­ner Quar­tie­ren Räu­me für Aus­tausch und Begeg­nung ent­ste­hen las­sen hat. Infos & Anmeldung

  • Vom 18.-19 Febru­ar fin­det das Online-Semi­nar: „Umgang mit sexua­li­sier­ter Gewalt in Unter­künf­ten für Geflüch­te­te“ von der Bun­des­in­itia­ti­ve „Schutz von geflüch­te­ten Men­schen in Flücht­lings­un­ter­künf­ten“  Wei­te­re Infos & Anmeldung

  • Es sind noch freie Plät­ze im Inten­siv­se­mi­na­ren zur sucht­prä­ven­ti­ven Arbeit mit Geflüch­te­ten von Per­spek­ti­ve 3D – kul­tur­sen­si­ble Sucht­prä­ven­ti­on für Men­schen mit Migra­ti­ons- und Flucht­hin­ter­grund. ver­füg­bar. Das Semi­nar rich­tet sich an alle Fach­kräf­te, die Sucht­prä­ven­tiv mit Gefüch­te­ten arbei­ten möch­ten. Das nächs­te Semi­nar fin­det am 24.   Febru­ar 2021statt. Wei­te­re Infos & Anmeldung
  • För­der­auf­ruf: Kalei­do­skop 2021 vom Tür­ki­schen Bund in Ber­lin-Bran­den­burg (TBB) Mini­pro­jekt­för­de­rung für ehren­amt­li­che Pro­jek­te von/​für Geflüchtete/​n und soll sowohl zivil­ge­sell­schaft­li­ches Enga­ge­ment stär­ken, als auch Wis­sen und Metho­den der Bean­tra­gung und Durch­füh­rung von Pro­jek­ten ver­mit­teln. Bis zum März 2021kön­nen sich Ein­zel­per­so­nen, Geflüch­te­ten­in­itia­ti­ven und gemein­nüt­zi­ge Trä­ger­or­ga­ni­sa­tio­nen mit ihren Mini­pro­jek­ten um eine För­der­sum­me zwi­schen 500 EUR und 3.000 EUR bewer­ben. Nähe­re Infor­ma­tio­nen und Ter­mi­ne für die Schu­lun­gen fin­den auf den Home­pages von TBB und IKMO.

 

Wei­te­re Informationen:

  • PM: Die Ber­li­ner Unab­hän­gi­ge Beschwer­de­stel­le (BuBS) in Trä­ger­schaft der Johan­ni­ter Unfall­hil­fe e. V. (JUH) star­tet im Febru­ar 2021 star­tet mit mut­ter­sprach­li­chen Sprech­stun­den und auf­su­chen­der Arbeit in den Unter­künf­ten des LAF.
  • PM: Pilot­pro­jekt: Unter­künf­te für Geflüch­te­te öff­nen sich für neue Grup­pen – Woh­nungs­lo­se Fami­li­en fin­den gute Betreu­ung in Treptow-Köpenick

  • In Ste­glitz-Zehlen­dorf ist zum Jan. 2021 die Stel­le der Flüchtlingskoordinator:in im Bezirks­amt aus­ge­lau­fen. Es ist der ein­zi­ge Ber­li­ner Bezirk, in dem die wich­ti­ge Schnitt­stel­le nun fehlt, wie das Will­kom­mens­bünd­nis Ste­glitz-Zehlen­dorf kri­ti­siert.

  • Am 8. Febru­ar ist die Öffent­lich­keits­kam­pa­gne des Wohn­un­ter­stüt­zungs­pro­jekts „Wohn­hel­den“ gestar­tet. Die Bera­tungs­stel­le in Trä­ger­schaft des DRK soll als ein Ergeb­nis des Run­den Tisches „Alter­na­ti­ven zur öffent­li­chen Unter­brin­gung Geflüch­te­ter“ Ver­mie­ten­de bera­ten und beglei­ten, die an Geflüch­te­te ver­mie­ten möchten.

  • PM: Eini­gung beim Geset­zes­ent­wurf zum Par­ti­zi­pa­ti­ons- und Migra­ti­ons­ge­setz – Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund wer­den gezielt gefördert

  • Ein Bei­trag im IAB-Forum vom Insti­tut für Arbeits­markt- und Berufs­for­schung  beschreibt die aktu­el­le Aus­bil­dungs­si­tua­ti­on von jun­gen Geflüch­te­ten.

  • Unter dem Titel Minas ist die zehn­te Aus­ga­be des Atlas über Migra­ti­on, Inte­gra­ti­on und Asyl vom BAMF Der Atlas kann kos­ten­los per E‑Mail an service@​bamf.​bund.​debestellt wer­den.