Die acht Module
„Freiwilligenkoordination BFE“

Eine Fortbildungsreihe

Das Freiwilligenmanagement ist für die Planung, Organisation, Aus- und Bewertung der Freiwilligenarbeit in einer Organisation zuständig. Im Speziellen betrifft die Arbeit des Freiwilligenmanagements die Betreuung und Begleitung von Ehrenamtlichen sowie die Vermittlung zwischen haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Gué_sur_le_Thouet_(2)

Das Beratungsforum Engagement führt einmal im Monat in jeder seiner vier Regionen Nordost, Nordwest, Südwest, Südost einen Jour fixe durch. Hauptzielgruppe dieses zentralen Fach- und Austauschtreffens sind die Ehrenamtskoordinator_inen (EAK_innen) in den Unterkünften für Geflüchtete. Im ersten Jour fixe im November 2016 wurden die EAK_innen im Rahmen einer Bestandsaufnahme nach offenen Fragen, Themen und Zukunftswünschen befragt. Aus dem Output wurden Cluster gebildet. Diese Cluster bildeten die Grundlage zur Konzeptionierung der modularisierten Fortbildungsreihe „Freiwilligenkoordination BFE“.

In acht Modulen werden fachlich qualifizierte Einstiege („Trittsteine“) in diverse Aktivitäten eines Freiwilligenmanagements gemeinsam erarbeitet und reflektiert, wie sie EAK_innen spezifisch in Unterkünften für Geflüchtete durchführen und koordinieren. Die Module werden im Zeitraum zwischen Januar und Oktober 2017 zum ersten Mal angeboten. Durch deren Dokumentation online auf diesen Internetseiten soll eine nachhaltig praxiserfahrene Lernumgebung wachsen, die den Aufbau und die Inhalte der Jour fixe über den Tag hinaus wiedergibt und auch für Nichtteilnehmer_innen einseh- und damit nachvollziehbar ist.

Modul 1: Systeme des Freiwilligenmanagements – Einführung

Modul 2: Voraussetzungen für bürgerschaftliches Engagement

Modul 6: Anerkennungskultur

Modul 7: Resilienz im Hauptamt und Ehrenamt

Modul 8: Angebote, Bedürfnisse und Beteiligung von Geflüchteten

BERATUNGSFORUM ENGAGEMENT FÜR GEFLÜCHTETE
Freiwilligenkoordination BFE
aktualisiert 22.07.2017